PONO ATSH(C)-PC Tenor Pro Serie

  • Mit der Pro Classic Serie möchte John die Pono-Modelle noch ein Stück näher an seine Ko'olaus bringen - zumindest den Sound und den Look, nicht das Preisschild.

    Die ATSH(C)-PC ist die etwas weniger opulent ausgestattet Schwester der ATSH5. Konkret wird hier auf das Abalone in der Rosette und im Deckenpurfling sowie die vergoldeten Tuner verzichtet, die Fensterkopfplatte und das gewölbte Griffbrett hat diese ATSH aber natürlich auch. Und ich habe dieses Modell mit einer Zedernedecke bestellt.

    Und genau diese Zederndecke ist es auch, die dieser Ukulele ein wärmeres Klangbild verschafft. Die ATSH5 hat dagegen deutlich mehr Höhen. Mehr noch mehr Wärme möchte, sollte zur MGT-PC greifen.
    Wem das Bling-bling der ATSH5 nicht wichtig ist, kann hier 120,- Euro sparen und bekommt ein Instrument, das mit mehr Mitten und Wärme sich sehr gut für Fingerstyle und single string Soloausflüge eignet.

    Natürlich ist auch hier die Saitenlage perfekt eingerichtet, das Instrument spielt sich (fast) von selbst. Wie bei allen Ponos ist der Hals recht dick, ist matt lackiert und hat einen eingebauten Stahstab (truss rod) zur Einstellung der Halskrümmung.

    Ein Luxus-Formkoffer ist im Preis enthalten.

    • Decke: Zeder massiv
    • Boden/Zargen: Akazie massiv
    • Mensur: 431 mm ( Tenor )
    • Deckeneinfassung: vierlagig Ahorn  / schwarz
    • Bodeneinfassung: Ahorn
    • Hals: Mahagoni
    • Griffbrett: Ebenholz, gewölbt
    • Einlagen: Pearl dots 5. / 7. / 10. / 12. / 15. Bund
    • Side Dots: 5. / 7. / 10. / 12. / 15 Bund
    • Sattel/Steg: Knochen
    • Brücke: Ebenholz
    • Mechaniken: Grover StaTite verchromt, Übersetzung 18:1
    • Rosette: Holz
    • Kopfplatte: Akazienfurnier
    • Halsbreite 1./12. Bund: 35 / 45 mm
    • Gewicht: 790 Gramm
    • Deckenbreite max: 23,2 cm
    • Zargenhöhe max: 8 cm
    • Bünde: 20
    • Extras : Fensterkopfplatte, Ko‘olau Saiten, Luxus-Hardcase, gewölbtes Griffbrett, Stahlstab im Hals

  •  

Subscribe