MAESTRO UT-MO SB Tenor

  • Hier das 2019er Modell aus Mango. Hozen hat neue Inlays entworfen, die sich im Griffbrett befinden, aber auch an der Kante als Lagenmarkierungen zu sehen sehen. Ein optisch sehr ansprechendes Feature, wie ich finde. Aber Achtung: Ukulelenspieler könnten von der Position der Markierung im 9. Bund irritiert sein, denn die meisten Hersteller platzieren diese im 10. Bund. Ein Umsteiger von der Gitarre wird sich dagegen eher darüber freuen, da er diese Position gewohnt ist.

    Hozen hat sich auch dafür entschieden, die Bindings und die Rosette UT-MO optisch unterschiedlich zu gestalten. Bei diesem Modell besteht die Rosette und das Purfling aus Padauk, für das Binding und den Bevel verwendete er passend zum Griffbrett Ebenholz.

    Und wie ich schon bei Pono ständig über die Mangomodelle schrieb: Was für ein Holz !!!  Zarge und Boden zeigen recht viel von dem herrlichen "Pilz", die Decke dagegen hat eher eine Querriegelung, die man von Koa gewohnt ist.

    Klanglich erzeugt die UT-MO einen weicheren Ton als die UT-CO, sie ist der UT-PA ähnlicher. Allerdings hat sie etwas mehr Wärme, die UT-PA hat mehr Höhen. Trotz dieser feinen Abstufungen sind alle Maestros absolut überzeugende Allrounder. Die UT-MO würde ich persönlich eher für Fingerstyle einsetzen, zum Strummen gefallen mir die Modelle mit Zedern- oder Fichtendecken besser,

    Natürlich steht genau die auf dem Foto abgebildete Ukulele mit der Seriennr. 1709-0728 zum Verkauf. Ein sehr stylischer Koffer in Antiklederoptik ist im Preis enthalten.

    • Decke: massives Mango
    • Boden/Zargen: massives Mango
    • Mensur: 430 mm ( Tenor )
    • Deckeneinfassung: vierlagig Padauk / Ahorn / Ebenholz
    • Bodeneinfassung: zweilagig Ebenholz / Ahorn
    • Hals: Khaya Mahagoni
    • Griffbrett: Ebenholz, gewölbt
    • Einlagen: Rechteck aus Padauk im 5. / 7. / 9. / 12. Bund
    • Sattel/Steg:  Knochen
    • Brücke: 8-Loch-Steg aus Ebenholz
    • Mechaniken: Grover 12:1 vergoldet
    • Rosette: fünflagig Padauk/Ahorn/Holzlinien
    • Kopfplatte: Mangofurnier mit Fichtenzierstreifen
    • Halsbreite 1./12. Bund: 36 / 45 mm
    • Gewicht: 560 Gramm
    • Deckenbreite max: 20 cm
    • Zargenhöhe max: 6,5 cm
    • Bünde: 19
    • Extras: Soundport in der Zarge, gewölbtes Griffbrett, spez. Bracing System aus Fichte, Koffer 

  • Eine kleine, aber feine Manufaktur in Singapur, die Gitarren und Ukulelen auf Boutique-Level bauen - und das allerdings „heavily underpriced“ (Kommentar der berühmten Gitarrenbauerin Linda Manzer).

    Ich habe den Chef Hozen auf der Messe Frankfurt 2014 kennengelernt und war sofort begeistert von dem unglaublich hohen Niveau ihrer Instrumente. Details wie Schalloch in der Zarge, gewölbtes Griffbrett, Acht-Loch-Steg, spezielles Beleistungssytem und vieles mehr ließen mich einen Preis weit jenseits der 1000,-Euro-Marke erwarten.

    Als sie mir die Preise dann nannten, habe ich sofort zwei Ukulelen für mich gekauft - und kurze Zeit später noch ein paar mehr für meinen Shop. Ein echter Geheimtip!!

Subscribe