Kanile'a KCS Concert gloss, Premium Koa

  • ACHTUNG:
    Ich habe gerade eine umfangreiche Ukulelensammlung aufgekauft.
    Der Verkäufer hat innerhalb von sechs Monaten von Mitte bis Ende 2016
    insgesamt neun sehr hochwertige Ukulelen von Kamaka, KoAloha, Kanile'a
    und Blackbird gekauft und dann festgestellt, daß das
    Ukulelespielen doch nichts für ihn ist.

    Daher hat er sich nun entschlossen, mir alle neun Ukulelen zu verkaufen,
    damit sie - endlich mal - gespielt werden, denn er hat sie alle wirklich nie auch nur ausprobiert,sondern sich nur an die Wand gehängt.


    Die Instrumente sind also in einem nagelneuen Zustand, ohne Kratzer oder
    irgendwelche Spielspuren. Daher biete ich diese wunderschöne Kanile'a
    KCS Concert aus Premium Koa mit einem Rabatt von 15 % an, also
    einer Ersparnis von 322,35 Euro!!

    Der normale Neupreis bei mir im Shop liegt bei 2149,- Euro. Die KCS
    wurde am 25.12.2016 vom jetzigen Verkäufer gekauft.
    Hier die Beschreibung, mit der ich diese Ukulele bei Ebay und meiner
    Webseite angeboten habe:

    Das neueste Modell von Kanile‘a orientiert sich deutlich an der Diamond, die es aber nur als Super-Tenor gibt. Da das Design mit dem unverwechselbaren Cobra Headstock viele
    Liebhaber fand, hat Joe Souza das Modell KCS entwickelt, das es auch in den Größen Sopran, Concert und Tenor gibt.

    Für diese Modellreihe wird ausschließlich Premium Koa verwendet, bei diesem Exemplar „chocolate brown“, also etwas dunkler als z.B. die Concert K3, aber mit einer ebenso einmaligen Maserung.

    Außerdem kommt Ebenholz für das Griffbrett, die Bridge und die Kopflatte zum Einsatz. Ein weiterer wichtiger Unterschied ist der matt lackierte Hals, der zu einer vollkommen anderen Haptik beim Spielen führt.

    Und der Sound? Die KCS Concert ähnelt sehr der Concert K3 Premium Koa und klingt warm und voll. Aber wie ich schon öfter festgestellt habe, folgt der Sound auch dem Aussehen. Die KCS hat stärkere Höhen als die K3, die wiederum mehr Wärme hat.

    Das sind allerdings Details, die man nur im direkten Vergleich wahrnehmen kann, hier entscheidet der persönliche Geschmack. Beide Ukulelen spielen in der 1. Liga.
    Und durch den Verzicht auf die Rosette und das Binding ist die KCS im Vergleich zur Diamond ja nahezu preiswert zu nennen:-))


    Die Verarbeitung der Ukulele ist auf höchstem Niveau, die Bespielbarkeit ein Traum.
    Der Korpusansatz ist  am 15. Bund, der Hals besitzt 20 Bünde.
    Ein sehr guter Hartschalenkoffer ist im Preis inbegriffen.

    • Decke: Premium Koa massiv
    • Boden/Zargen: Premium Koa massiv
    • Mensur: 380 mm ( Concert )
    • Deckeneinfassung: keine
    • Bodeneinfassung: keine
    • Hals: Mahagoni
    • Griffbrett: Ebenholz
    • Einlagen: Sand dots 5./7./10./12./15 Bund
    • Sattel/Steg: NuBone
    • Brücke: Ebenholz
    • Mechaniken: Gotoh Stealth vergoldet, Ratio 18:1
    • Rosette: keine
    • Kopfplatte: Ebenholz-Furnier
    • Halsbreite 1./12. Bund: 38 / 46 mm 
    • Gewicht : 500 Gramm 
    • Deckenbreite max: 20,5 cm 
    • Zargenhöhe max: 6,8 cm
    • Extras: Cobra Headstock, Korpusansatz 15. Bund, spezielles Bracing, 
    • kompensierte Stegeinlage, Steckersteg mit schwarzen Pins, UV gloss finish, 
    • Aquila Saiten, Logo und Dots aus Sand, Koffer

  • Kanile'a ist einer der großen "4K" aus Hawaii und für mich die Speerspitze des modernen, aber tief in der Tradition verwurzelten Ukulelenbaus.

    Joe Souza und seine Mitarbeiter bauen in ihrer Werkstatt in Kaneohe auf Oahu in minuziöser Handarbeit kleine Schmuckstücke mit dem typischen "Kanile'a-Sound", der unabhängig von der Größe der Ukulele immer gut erkennbar ist. Dieser Sound wird von vielen professionell sehr geschätzt (u.a. Aldrine Guerrero/Ukulele Underground, der mit Joe Souza ein eigenes Modell entwickelt hat).

Subscribe