Kanile'a K3 Tenor premium Koa gloss

  • Ich war im Januar/Februar wieder aus Hawaii und habe das Lager von Kanile'a nach neuen Ukulelen durchforstet. Eine K3 mit Premium Koa steht eigentlich immer auf meinem Einkaufszettel und ich hatte mich auch schon für ein Exemplar entschieden, da kam Micah mit dieser K3 aus der Werkstatt. Sie war gerade fertig geworden und hatte die Qualitätskontrolle hinter sich, und Micah fand den Sound so bemerkens-wert, daß er sie mir gleich brachte. 

    Und Micah hate erstens sehr gute Ohren und kennt zweitens meinen Geschmack, den ich war vom ersten Akkord an überzeugt, daß diese Ukulele mit nach Berlin muß.

    Sie klingt natürlich wie eine Kanile'a Tenor mit Premium Koa, hat aber das gewisse "sparkle" und vor allem zusätzlich auch eine Prise mehr Wärme. Ein echter Allrounder, auf dem man alle Spieltechniken und Musikstile wunderbar umsetzen kann.

    Die Verarbeitung der Ukulele ist auf höchstem Niveau, die Bespielbarkeit ein Traum. Der Korpusansatz ist  am 15. Bund, der Hals besitzt 19 Bünde. Das im Video gezeigte Kanile'a Gigbag ist im Preis enthalten.

    Die Fotos zeigen das konkret zum Verkauf stehende Instrument, die Seriennr. lautet 0120-22515.

    • Decke: Premium Koa massiv
    • Boden/Zargen: Premium Koa massiv
    • Mensur: 434 mm ( Tenor )
    • Deckeneinfassung: tortoise shell
    • Bodeneinfassung: tortoise shell
    • Hals: Mahagoni
    • Griffbrett: Ebenholz
    • Einlagen: mother-of-pearl dots 5./7./10./12./15 Bund
    • Sattel/Steg: NuBone
    • Brücke: Ebenholz
    • Mechaniken: übersetzt, vergoldet,
    • Rosette: dreilagig tortoise shell / Ahorn
    • Kopfplatte: Ebenholz-Furnier
    • Halsbreite 1./12. Bund: 38 / 46 mm 
    • Gewicht : 655 Gramm 
    • Deckenbreite max: 23,5 cm 
    • Zargenhöhe max: 7 cm
    • Extras: Premium Koa Korpusansatz 15. Bund, TRU-R Bracing, 
    • kompensierte Stegeinlage, Steckersteg mit schwarzen Pins, UV gloss finish, 
    • Aquila Saiten, Logo und Dots aus mother-of-pearl, ABS Case

  • Kanile'a ist einer der großen "4K" aus Hawaii und für mich die
    Speerspitze des modernen, aber tief in der Tradition verwurzelten Ukulelenbaus,

    Joe Souza und seine Mitarbeiter bauen in ihrer Werkstatt in Kaneohe auf Oahu in minuziöser Handarbeit kleine Schmuckstücke mit dem typischen "Kanile'a-Sound", der unabhängig von der Größe der Ukulele immer gut erkennbar ist. Dieser Sound wird von vielen Profis sehr geschätzt (u.a. Aldrine Guerrero/Ukulele Underground, der mit Joe Souza ein eigenes Modell entwickelt hat).

Newsletter