Kanile'a K1 Sopran gloss

handmade auf Hawaii

  • Für die K1 Sopran gilt alles, was ich bereits zur Concert und Tenor gesagt habe. Auch die kleinste Größe von Kanile'a hat natürlich diesen charakteristischen Sound mit sehr viel Klarheit, nur eben größenbedingt etwas "süßlicher" und weicher.

    Natürlich ist wie beide allen anderen Modellen die Intonation und das Sustain der K1 Sopran großartig, die Saitenlage ist flach eingerichtet, daher spielt sich die Ukulele (fast) wie von selbst.

    Auch bei dieser Größe wäre ich eher ein Freund von Worth-Saiten als von den aufgezogenen Aquilas, aber das bleibt Geschmacksache.

    Kanile'a baut die Hälse ihrer Sopran deutlich anders als die meisten anderen Hersteller. Zunächst einmal liegt der Hals-/Korpusübergang am 15. Bund, dann sind die Maße des Halses sind denen eines Concert- bzw. Tenorhalses nahezu identisch. Daher ist es leicht, bei Kanile'a zwischen den verschiedenen Größen hin- und her zu wechseln. Und das satin finish des Halses macht diesen zusammen mit der flach eingestellten Saitenlage sehr komfortabel zu bespielen.

    Das im Video gezeigte Gigbag ist im Preis inbegriffen. Die Fotos zeigen das konkret zum Verkauf stehende Instrument, die Seriennr. lautet 0921-25036.

    • Decke: Koa massiv
    • Boden/Zargen: Koa massiv
    • Mensur: 345 mm ( Sopran )
    • Deckeneinfassung: keine
    • Bodeneinfassung: keine
    • Hals: Mahagoni
    • Griffbrett: Ebenholz
    • Einlagen: mother-of-pearl dots 5./7./10./12./15 Bund
    • Sattel/Steg: NuBone
    • Brücke: Ebenholz
    • Mechaniken: übersetzt, vergoldet mit schwarzen Knöpfen
    • Rosette: keine
    • Kopfplatte: Ebenholz-Furnier
    • Halsbreite 1./12. Bund: 38 / 46 mm 
    • Gewicht : 435 Gramm 
    • Deckenbreite max: 17,5 cm 
    • Zargenhöhe max: 6 cm
    • Extras: Korpusansatz 15. Bund, spezielles Bracing, kompensierte Stegeinlage, Steckersteg mit schwarzen Pins, UV gloss finish, Aquila Saiten,  Logo und Dots aus mother-of-pearl, Kanile'a-Luxusgigbag

Newsletter