KALA Sopran Starter Set mit Gurt, Tuner, Gigbag und Saiten

kostenloser, schneller und versicherter Versand

Nur noch 1 Stück verfügbar

  • Mike Upton, der Kala-Chef, und ich waren zufällig gleichzeitig nach der NAMM auf Hawaii und haben dort zusammen einen Abend bei ein paar Bier verbracht. Dabei entstand die Idee, daß ich einen exklusiven Kala-Stand auf dem Berliner Ukulele Festival mache. Dafür habe ich von Kala einige Ukulelen mit einem kleinen Rabatt bekommen. Diesen gebe ich gerne an Dich weiter.

    Das neue Ukulelen-Einsteiger-Set Kala KA-15-S-BNDL ist eine komplette Erstausstattung für den Anfänger/die Anfängerin. Zu dem Paket gehören die KA-15-S Sopran-Ukulele komplett aus matt lackiertem Mahagoni, die einen sehr warmen und hellen Klang mit einer schnellen Ansprache produziert, ein Gigbag, ein Gurt, ein Stimmgerät und ein Set Aquila Ersatzsaiten.

    Ein Gurtpin ist bereits montiert. Kala geht davon aus, daß man das andere Ende an die Kopfplatte knotet. Ich bringe auch gerne auf Wunsch einen zweiten Gurtpin am Halsfuß an, was die Stabilität der Ukulele vor dem Körper deutlich erhöht.

    • Decke: Mahagoni laminiert
    • Boden/Zargen: Mahagoni laminiert
    • Mensur: 346 mm ( Sopran ) 
    • Deckeneinfassung: ohne
    • Bodeneinfassung: ohne
    • Hals: Mahagoni
    • Griffbrett: Palisander
    • Einlagen: Dots 5./7./10./12. Bund 
    • Sattel/Steg: GraphTec NuBone
    • Brücke: Mahagoni 
    • Bünde: 12 aus Neusilber
    • Mechaniken: verchromt mit schwarzen Flügeln
    • Rosette:  Dreiecke aus Holz gelasert
    • Kopfplatte: Mahagoni mit Kala-Logo 
    • Halsbreite 1./12. Bund: 35 / 42 mm 
    • Abstand 1. - 4. Saite : 27 mm
    • Gewicht : 180 Gramm 
    • Deckenbreite max: 17,2 cm 
    • Zargenhöhe max: 6 cm
    • Extras:  Gigbag, Gurt, Tuner, Saiten, ein Gurtpin

  • Meine erste Begegnung mit Mike Upton, dem Boss von Kala und seinen Ukulelen werde ich nie vergessen. Ich war gerade beim Soundcheck am RISA-Stand auf der Frankfurter Musikmesse und hörte in meinem Rücken, wie Mike seine Ukulelen stimmte, „my dog has fleas“ (g-c-e-a), immer und immer wieder. Plötzlich hörte ich die gleichen Töne, aber deutlich lauter, klarer und druckvoller als zuvor, drehte mich um und sah : die Kala Travel Tenor. Ich war begeistert! Am Ende der Messe schenkte mir Mike ein Modell und lud mich ein, auf der NAMM für ihn zu spielen – das war der Beginn einer guten Freundschaft. Auch heute noch finde ich die Travel Ukulelen sagenhaft und in ihrem Preissegment unschlagbar.

Newsletter