KALA UBass Burled Tamo Ash

  • Wer die verschiedenen Kala-Ubass Typen im Shop vergleicht, dem wird sicher die breite Auswahl an Tonhölzern auffallen. Zu den besonders attraktiven Hölzern gehört ganz sicher das Wurzelholz der japanischen Tamo-Esche mit seinem originellen Jahresringverlauf und seiner wellig, geaugt und leicht gemaserten Struktur. Nicht unbedingt aus der Wurzel eines Baumes sondern meist aus der Maserknolle mit ihren unkontrollierten Wucherungen und Auswüchsen am Stamm gewonnen, wird das Holz exzentrisch und sehr flach durch die Jahresringe geschält, wobei die hier sichtbaren wunderschönen Holzmaserungen entstehen.

     Wie bei anderen Kalabässen ist auch jeder „Burled Tamo Ash“ ein Einzelstück, weswegen wir jedes einzelne Exemplar gesondert fotografieren und in den Shop stellen. Bitte deshalb bei der Bestellung darauf achten, das gewünschte Exemplar zu wählen!

     Ein edles Palisanderbinding betont den Übergang von Zargen zu Decke und Boden und schmückt das Schalloch. Der Mahagonihals passt sich optisch gut an das Korpusholz an, das harte dunklere Walnussgriffbrett harmoniert unserer Meinung nach gut mit den schwarzen Aquila Thunderblack-Saiten. Auch die wie üblich schwarze Hardware, die leichtgängigen Custom Black Die Cast Tuner und natürlich das Kala-Loge mit dem Frosch auf der Kopfplatte fügen sich gut in ein überzeugendes Gesamtbild ein.

     Esche (nicht Sumpfesche!) ist als Tonholz bekannt für einen durchsetzungsstarken Sound und eine sehr schnelle Ansprache. Der Ton ist tendenziell höhenbetont, weshalb sich die Kala-Instrumentenbauer als Kompensation wohl für eine schmale Mensur von 508mm entschieden haben. Das dies gemeinsam mit den gedeckt klingenden Polyurethansaiten zu einem überzeugenden Ergebnis führt, zeigt der Burled Tamo Ash, wenn er über den bewährten U-Bass-Pickup verstärkt wird. Satter, ausgewogener Klang, der über einem soliden Bassfundament noch genügend „Höhen“-Luft zum Atmen lässt. Vielleicht sollte man auch bei diesem Bass einmal versuchen, die Aquilasaiten durch die von uns empfohlenen Road Toads zu ersetzen um den Piezo-Attack beim Fingeraufsetzen der rechten Hand etwas zu vermindern und natürlich das Spielgefühl zu verbessern. Aber dies ist sowohl klanglich als auch „haptisch“ Geschmackssache.

     Eine komfortable Deluxe Bag schützt auch dieses gute Stück beim Transport

    Die Fotos zeigen den konkret zum Verkauf stehenden Bass, die Seriennummer lautet 520080317.


    • Decke: Burled Tamo Esche
    • Boden/Zargen: Burled Tamo Esche
    • Mensur: 508 mm 
    • Deckeneinfassung: Palisander
    • Bodeneinfassung: ohne
    • Hals: Mahagoni 
    • Griffbrett: Walnuss
    • Einlagen: Dots 3./5./7./10./12. Bund 
    • Sattel/Steg: NuBone
    • Brücke: Walnuss
    • Rosette: Palisander
    • Kopfplatte: Ebenholz mit Kala-Logo 
    • Halsbreite 1./12. Bund: 
    • Gewicht: 
    • Deckenbreite max: 
    • Zargenhöhe max: 
    • Tuner: Custom Black Die Cast
    • Saiten: Aquila Thunderblack
    • Pickup: U-Bass
    • Extras: Deluxe-Bag


Newsletter